WordPress

Pro und Contra von WordPress

Content Management mit WordPress!

Wie einfach ist WordPress?

Sehr große Community

WordPress ist einfach für den Anwender! Out of the Box lassen sich viele unterschiedlichste Websites mit diesem CMS gestalten; schnell installiert ist gleich alles da, wo es sein soll. Und sogar die Designs kommen gleich mit. Man kann sofort loslegen. Ein großes Plus für seine Präsenz und leichte Benutzer-Bedienbarkeit!

Content Management mit WordPress +

Was sind sonst die Stärken des Systems?

Weitere Pluspunkte - Einfachheit, Quellen und Pflege

WordPress ist wie Einkaufen bei Amazon oder Ebay: easy does it. Schier unendliche Plugin-Quellen sprudeln Die Gestaltungsvarianten sind immens und selbst die Sicherheit wird ins Haus geliefert – automatische Security Updates, toll! Wer kleinere Websites aufbaut kann sich kaum an Möglichkeiten begrenzen; wer es zum Aktualisieren der Inhalte dann nutzt, wer aktuelle Beiträge schreibt insbesonders,  hat seinen effektiven Spaß damit.

Content Management mit WordPress - Schwächen?!

Was könnte besser gehen?

Die Abstammung von einem Nicht-CMS!

WordPress zeigt natürlich kaum Schwächen; es ist nicht umsonst der Platzhirsch unter den Websystemen. Aber als Entwickler von Kundenwebsites muss ich sagen, dass es eigentlich kein CMS ist und man dies auch hin und wieder zu spüren bekommt: alle wollen immer alles umsonst. Aber die Free-Versionen plagen einen mit Werbung oder haben karge, reduzierte oder einfach schlechte Funktionen. Man muss hier schon investieren! Aber das kann man WordPress auch nicht vorwerfen.

Resumé

Zusammenfassung

WordPress ist Jungbrunnen an Ideen und Möglichkeiten. Ich habe die Fortschritte in der Entwicklung dieses Systems fast von Beginn an begleitet. Vom simplen Web-Blog zum best ausgestattetsten Out-of-the-Box Website-Bausystem – ein beeindruckender Weg.

Auch hier aber gilt: Alles ist nie umsonst oder billig zu haben – Gutes braucht Entwicklungszeit und Dauer. Es ist definitiv ein ausgereiftes CMS. Beiträge und Seiten können mit ihm einfach und effektiv gepflegt werden. Der Gestaltung und Ausstattung sind dank einer unheimlich fleißigen Community kaum Grenzen gesetzt.

WordPress ist DAS Open Source Projekt zum Thema: Websites für Alle! Das heißt, es ist frei verfügbar und bearbeitbar für jeden (und somit Teil des Webgedankens). Wer beim Programmieren des Software-Kerns (core) und von Erweiterungen (plugins), beim Erarbeiten von Übersetzungen und Dokumentationen oder bei allem rundum die Community-Tätigkeit mitmachen möchte, kann dies tun und ist dazu herzlich dazu eingeladen.

Für mich hat es seine besonderen Einsatzzwecke und ist keineswegs die ‚Eier legende Wollmilch Sau‘ für die es manche halten mögen. Ja, es lassen sich schnell einfache Websites erstaunlich gut und top-of-the-art machen; aber bei größeren Konstruktionen fehlt das born as a cms! Meine Meinung: ja, da gibt es Besseres.

Wordpress Logo